vmware-server2 auf Debian etch/lenny

Hier pflegen wir selbst Tips ein, deren Verwendung wir immer wieder selbst einmal brauchen.

Moderator: ThoGoe

Benutzeravatar
maennchen1.de
Administrator
Beiträge: 15578
Registriert: 14.08.2003, 16:55
Lizenz: wpShopGermany Enterprise
Wohnort: Thüringen, Ellersleben
Kontaktdaten:

vmware-server2 auf Debian etch/lenny

Beitragvon maennchen1.de » 04.11.2008, 10:21

ich war erstaunt, wie einfach man einen VMWare Server der 2. Generation auf Debian installieren kann, auch ohne apt-get ;), denn VMWare bringt seinen eigenen Installer mit, der in meinem Fall keinerlei Probleme bereitete.

1) Aktuelles Debian-Netinst-Image herunterladen und Debian mit Minimalkonfig installieren.

2)
apt-get install linux-headers-`uname -r` gcc binutils make lynx
ln -s /sbin/killall5 /sbin/killall
nur für lenny: export CC=/usr/bin/gcc-4.1

3) Installationspaket von http://www.vmware.com inkl. Serial holen (Registrierung notwendig),
4) entpacken und
5) ./vmware-install.pl
ausführen.

Den Rest erledigt das Install-Script.

Nach der Installation ist dann die Admin-Oberfläche per Browser erreichbar: http://vergebene.Host.IP.Adresse:8222
Von dieser http-Adresse wird gleich weiter geleitet auf eine https-Adresse. Das Zertifikat wird vom Browser als ungültig erkannt, ist aber nicht weiter wild.

*getestet mit Debian "etch" (Netinst ISO R5)
Kein Support per PN! Alle Fragen beantworten wir hier im Forum. Per PN bitte nur Passwörter, Namen und URLs - sofern notwendig.
Bitte vor dem posten lesen:
FAQ / häufig gestellte Fragen
wpShopGermany Fehler? Hilfeanleitung!
PHTML-Dateien richtig verwenden (für eigene Anpassungen)

Zurück zu „m1.Tips“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast